Pflegekompetenzzentrum in Draßburg bekommt Zubau

03.10.2019




Im März 2010 erfolgte mit dem Spatenstich der offizielle Startschuss für den Bau des neuen Pflegekompetenzzentrums in Draßburg. Die moderne Pflegeeinrichtung bietet 12 Einzel- und 12 Partnerzimmer wurden besonders auf die Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt und modern ausgestattet. Betreiber des Zentrums ist der Arbeiter Samariterbund Burgenland.

 
Eingebettet in die idyllische Naturlandschaft des Mittelburgenlandes liegt dieses moderne Haus - nun wird erweitert!
Im Beisein zahlreicher Ehrengäste und vieler interessierter Draßburgerinnern und Draßburgern wurde der Spatenstich für den Zubau gefeiert!


Gut versorgt im Alter

In den kommenden Monaten tut sich so einiges - das Samariterbund-Pflegekompetenzzentrum in Draßburg wird nach den Plänen des Architektenteams DI Taschner und DI Kinger ZT auf 60 Plätze aufgestockt!

 
Bewährter Partner ist hier wieder Burgenlands größter Wohnbauträger – die OSG.
Die Zusammenarbeit zwischen dem Arbeiter Samariterbund und der OSG besteht übrigens mittlerweile bereits seit mehr als einem Jahrzehnt! „Es freut uns sehr, dass nun hier in Draßburg, einem unserer ersten gemeinsamen Projekte, durch diesen Zubau ein nächster Schritt gesetzt wird“, betont OSG-Chef KommR Dr. Alfred Kollar.
 

Ehrengast Landesrat Christian Illedits betonte ebenfalls seine Freude über den Zugewinn für seine Heimatgemeinde. „Für Draßburg bedeutet die neue Pflegeeinrichtung, dass unsere Bürger bis ins hohe Alter bestens versorgt sein werden. Durch die breite Palette an Pflegeleistungen von Kurzzeitpflege bis hin zum betreuten Wohnen kann so auf jedes Pflegebedürfnis individuell eingegangen werden“.


Auch Abg.z.NÖ Landtag (KO) Reinhard Hundsmüller konnte beim Spatenstich begrüßt werden.
"Der Samariterbund setzt seine Erfahrung ein, um für die Herausforderungen der Zukunft optimale Lösungen zu erarbeiten und bietet im Burgenland acht moderne Pflegeeinrichtungen in Draßburg, Großpetersdorf, Lackenbach, Neufeld, Olbendorf, Siegendorf, Strem und Weppersdorf", sagte Samariterbund-Bundesgeschäftsführer und Abg.z.NÖ Landtag (KO) Reinhard Hundsmüller.



"Ich bin wirklich stolz auf die Leistungen unseres Samariterbundes im Burgenland. Mit unseren innovativen Angeboten in der Pflege sind wir für die Zukunft gut gerüstet. Wir legen nicht nur Wert auf hohe Standards und Kompetenz, sondern auch auf Herz. Jedes einzelne Team-Mitglied zeigt persönlichen Einsatz und ist darum bemüht, die pflegebedürftigen Menschen in den Mittelpunkt zu stellen", so BR aD Johann Grillenberger, Präsident des  Samariterbund Burgenlands.

Inhalt teilen: