Kinderbetreuung auf höchstem Niveau

23.06.2020


Der bestehende Kindergarten in St. Georgen ist in die Jahre gekommen und bedarf größerer Umgestaltungen. Daher hat sich die Stadt Eisenstadt im Vorjahr entschieden, gemeinsam mit der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG), eine neue Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtung auf der Pfarrwiese zu realisieren.

Im Herbst wurde mit dem Bau gestartet – vor wenigen Tagen haben wir gemeinsam mit Vertretern der Freistadt Eisenstadt, an der Spitze Bürgermeister Thomas Steiner und der Stadtbezirksvorsteherin von St. Georgen Heidi Hahnekamp der Baustelle einen Besuch abgestattet.



Eröffnung im Oktober geplant

Die neue Einrichtung auf der Pfarrwiese, geplant von Arch. DI Alexander Mayer-Niepel, wird den modernen Standards der Kinderbildung und Kinderbetreuung entsprechen und bietet Platz für drei Kindergarten- und eine Kinderkrippengruppe. Weiters werden natürlich die entsprechenden Nebenräume (Büro, Küche, Speisesaal, Therapie- und Bewegungsräume, etc.) errichtet.

 

„Eisenstadt ist eine wachsende Stadt in der sich Familien gerne niederlassen, weil wir viel Wert darauf legen, die bestmögliche Kinderbetreuung anbieten zu können“, so Eisenstadts Bürgermeister Thomas Steiner. Die Fertigstellung und Übergabe des Kindergartens ist für Ende September geplant, danach wird mit der Umsiedlung vom alten Standort auf den Neuen begonnen.

 


OSG und die Freistadt Eisenstadt

„Die Freistadt Eisenstadt ist seit Beginn unserer Wohnbautätigkeit nicht nur ein äußerst verlässlicher Partner der OSG, sondern mittlerweile auch der größte. Mehr als 2.000 Wohnungen und Reihenhäuser haben wir in der Landeshauptstadt bereits gebaut. Das bedeutet, dass etwa 4.500 Menschen bei uns wohnen und dadurch freut es uns umso mehr, als Beitrag für die Infrastruktur diesen Kindergarten bauen zu dürfen,“ ergänzt OSG-Obmann Alfred Kollar.

Inhalt teilen: