Teamwork makes the Dreamwork!

01.04.2021


Die Stadtgemeinde Oberwart und die OSG sind ein starkes Team!

In den knapp 1.600 Wohnungen und Reihenhäusern welche die OSG in ihrer Sitzgemeinde mittlerweile verwaltet, wohnen etwa 3.500 Menschen, also mehr als 45% der Oberwarter Bevölkerung.

In den letzten Jahren hat dabei immer mehr die Belebung des Ortskerns eine große Rolle gespielt – angefangen vom Areal des alten Krankenhauses bis hin zu den Neubauten auf dem  ehemaligen Magnet-Markt.


1. Baustufe Optimal

Mit dem „Demenzzentrum“ entstand zum einen eine Wohngemeinschaft für 24 Menschen, zum anderen wurden 15 betreubare Wohnungen im Obergeschoß des Gebäudes errichtet. Ein innovatives Projekt, das in Österreich als Pilotprojekt eine Vorreiterrolle spielt. Im Herbst 2017 wurde dieses besondere Projekt fertiggestellt und übergeben.

2. Baustufe Solide

Nach den Plänen des Oberwarter Architekten Martin Schwartz sind 2 attraktive Wohnhäuser mit insgesamt 28 Wohnungen entstanden. Das Angebot reicht hier von der gemütlichen Kleinwohnung mit 50 m² bis hin zur großzügigen 100 m² Dachgeschoßwohnung!

3. Baustufe Ganzheitlich

Ebenfalls nach den Plänen des Architekten Martin Schwartz wird aktuell ein Büro- und Wohngebäude errichtet. Neben der neuen Außenstelle der BGKK wird auch Platz für ein weiteres Büro geschaffen. In den beiden Obergeschoßen entstehen zusätzlich 18 weitere Wohnungen, die Übergabe ist bereits für Mitte April geplant!

 

Doch damit nicht genug - ein besonderer Hingucker wird sicherlich auch die Wohnhausanlage „Neue Welle“, die in unmittelbarer Nachbarschaft entsteht! Gebaut nach den Plänen von BPM, DI Gerald Guttmann und DI Anton Holzer. 

 

Eine schöne Wohngegend - zentrumsnah und trotzdem ruhig – ist entstanden und wird weiterhin entstehen, eine Bereicherung für das Ortsbild von Oberwart, sind sich Bürgermeister Georg Rosner und OSG-Chef Alfred Kollar einig.

 

Mehr Schwung ins Zentrum bringen – wir sind dabei!

Inhalt teilen: