Neutal - PV-Anlage für das neue Pflegezentrum

09.01.2020


In Ergänzung zur bereits jetzt schon sehr umweltfreundlichen und energiesparenden Gesamtkonzeption des Pflegezentrums in Neutal haben sich in Abstimmung mit Bürgermeister Erich Trummer von der Gemeinde Neutal, der Bauträger dieses Hauses, die OSG, und der künftige Betreiber, die Franz Drescher GmbH, dazu entschlossen, auf dem Dach des Pflegezentrums eine Photovoltaikanlage mit einer Größe von 55,8 kWp zu installieren.

 

MODERN UND ÖKOLOGISCH

Das Pflegezentrum Neutal wird nicht nur ein Haus der vierten Generation,  sondern auch eines der energieeffizientesten Pflegezentren Österreichs. LED Beleuchtung im ganzen Haus und ausschließlich A++ Energiegeräte der neusten Generation werden im Pflegezentrum Neutal zum Einsatz kommen. Die komplette Warmwasserbereitung erfolgt zusätzlich mit Sonnenenergie durch Solarzellen am Dach.

 

Umweltschonende Klimatisierung und Transport

Um den pflegebedürftigen BewohnerInnen auch in den immer extremer werdenden Sommermonaten eine angenehme und erträgliche Umgebung ermöglichen zu können, wird das gesamte Pflegezentrum klimatisiert. Der Strombedarf der Klimaanlagen wird mit der gewonnen Sonnenergie abgedeckt. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz und Nutzung von nachhaltiger, alternativer Energiequellen zum Wohle der Klimas und der nächsten Generationen. Weiters werden die Belieferungen, welche vom Pflegezentrum Raiding aus erfolgen (Essen, Wäsche) mit E-Transporter durchgeführt. Diese können am Standort Neutal bei den geplanten E-Tankstellen mit Energie aus der PV Anlage geladen werden.

 

Der für Wohnbau und auch für die Gemeinden des Bezirkes zuständige Landesrat Mag. Heinrich Dorner begrüßt diese Maßnahme: „In Zeiten, in denen der Klimaschutz bei der Planung und Umsetzung immer mehr in den Vordergrund rückt, ist diese Maßnahme, zu der sich die OSG und die Franz Drescher GmbH im engen Einvernehmen mit Gemeinde Neutal entschlossen haben, sehr zu begrüßen.“

Inhalt teilen: