Litzelsdorf - Schöner Wohnen mit der OSG

29.10.2018


Seit mittlerweile über 15 Jahren gibt es die Zusammenarbeit zwischen der Marktgemeinde Litzelsdorf und der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft. 50 Wohnungen sowie eine Arztordination wurden in dieser Zeit bereits errichtet.
Ist es in den vergangenen Jahren, was den Wohnbau betrifft, etwas ruhig geworden, so wird nun wieder durchgestartet. Bei herrlichem Herbstwetter wurde der Spatenstich für das neueste OSG-Projekt in der Gemeinde gefeiert.


Kleinwohnungen und 2 familienfreundliche Wohnungen

"Das ehemalige "10er-Haus" war in die Jahre gekommen und es stellte sich die Frage ob dieses nochmal saniert werden sollte oder ob ein Neubau sinnvoller wäre. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, dass man ein neues Haus errichten soll. Früher befand sich hier eine Polizeistation und später Wohnungen für junge Menschen. Nun entsteht gemeinsam mit der OSG ein neues Projekt", so Bürgermeister Peter Fassl beim Spatenstich.

Für den Litzelsdorfer Bürgermeister Dipl.-HTL-Ing. Peter Fassl ist es seit jeher ein großes Anliegen, Wohnraum für alle Generationen zu schaffen. „Neben der Schaffung von Einfamilienhausplätzen ist der Wohnungsbau für uns als Gemeinde ein wichtiger Beitrag um der Abwanderung entgegen zu wirken und sowohl den jungen Leuten als auch der älteren Generation einen schönen Platz zum Wohnen bieten zu können“, so der Bürgermeister.

Wirtschaftsfaktor OSG

Nach den Plänen des Oberwarter Architekten Martin Schwartz ist ein Wohnhaus mit insgesamt 6 Wohnungen geplant. 4 Wohnungen haben eine Größe von 59 m² und sind sowohl für junge Menschen als auch für die ältere Generation geeignet. 2 Wohnungen werden eine Größe von 85 m² haben und so auch Platz für Familien bieten.

"Wir investieren bei diesem Projekt 830.000 Euro, wobei nahezu 100% davon in die burgenländische Wirtschaft fließen. Rund 20 Unternehmen aus dem Burgenland sind beteiligt, der Großteil aus der Region. Es wird hier ein tolles Projekt umgesetzt, so OSG-Chef KommR Dr. Alfred Kollar.

Auf los geht’s los!

Die Abbrucharbeiten sind bereits abgeschlossen, mit dem Bau wird in Kürze gestartet. Im Spätherbst 2019 ist bereits die Übergabe der Wohnungen geplant.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Nähere Informationen erhalten Sie unter 03352/404-52.

Inhalt Teilen: