Jennersdorf – Neueröffnung des "Burgenland Hofs"

21.05.2019


Die OSG ist landauf landab bekannt – in mittlerweile 151 der 171 burgenländischen Gemeinden sind bereits Wohnprojekte entstanden und auch derzeit wird eifrig gebaut. Mehr als 15.000 OSG-Wohnungen wurden bereits übergeben, über 34.000 Burgenländerinnen und Burgenländer – also mehr als 10% der Gesamtbevölkerung – wohnen in einer Wohnung/einem Reihenhaus der OSG!

Neben klassischen Wohnungs- und Reihenhausprojekten gibt es in den vergangenen Jahren immer mehr Bauvorhaben, die modernes Wohnen auf der einen Seite und markante Akzente zur Dorferneuerung auf der anderen Seite verbinden.

Wohnbau in gewachsenen Strukturen
Vorausschauend planen, sinnvoll bauen


Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft hat diesen Weg bereits vor Jahren eingeschlagen und dient als Best Practice Beispiel. „So wurden in den letzten Jahren gezielt Projekte umgesetzt, bei denen brachliegende Gebäude – meist in zentraler Lage – gekauft und entweder saniert oder in ein modernes Wohnprojekt umgewandelt wurden, oder der Raum für ein neues Projekt genützt wurde“, betont der Chef der OSG KommR Dr. Alfred Kollar.

Beitrag zum Klimaschutz

In den vergangenen Jahrzehnten wurden, besonders im Mittel- und Südburgenland, viele Gasthäuser, die bis dato immer wichtige Kommunikationszentren im Ort waren, geschlossen, weil es keine Nachfolger gab.

Die OSG hat hier reagiert und bereits erfolgreich Bauvorhaben durchgeführt, bei denen aus einem ehemaligen Gasthaus ein wunderbar modernes Wohnhaus geworden ist.

„Dieser Weg dieser Ortskernentwicklung und der umweltschonenden Verbauung wird nun strategisch und konsequent weitergegangen.“

 Dadurch, dass also für die Neuschaffung von Gebäuden keine Flächen zusätzlich versiegelt werden müssen, wird ein nicht unwesentlicher Beitrag zum Schutz unseres Klimas geleistet.

Vom Ortsrandentwickler zum Ortskerngestalter

Mit der Stadtgemeinde Jennersdorf verbindet die OSG eine mittlerweile über 5 Jahrzehnte dauernde Zusammenarbeit. Derzeit verwaltet die OSG 374 Wohnungen und Reihenhäuser in Jennersdorf und weitere 6 Wohnungen im Ortsteil Henndorf.

Die OSG ist sozusagen Hausherr von mehr als 800 JennersdorferInnen!

Doch nicht nur der Bau von Wohnungen und Reihenhäusern floriert. Mit dem Gesundheitszentrum, welches vor mittlerweile 8 Jahren fertiggestellt und übergeben worden ist, wurde ein neues bauliches Wahrzeichen mitten im Zentrum von Jennersdorf errichtet.

Und auch aktuell wird in der Stadtgemeinde selbst an mehreren Wohnprojekten geplant bzw. gebaut!

Gelebte Dorferneuerung

Mit dem Kauf des Burgenlandhofes der Familie Kern wurde der Startschuss für ein ganz besonderes Projekt in Jennersdorf gegeben. Ende Jänner 2017 hat der  Traditionsbetrieb, der von Willi Kern seit Mai 1980 in vierter Generation geführt wurde, seine Pforten für immer geschlossen und damit der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft und ihren Partnern den Startschuss für ein neues Projekt gegeben. Vor wenigen Tagen war es dann soweit – im Rahmen einer gelungenen Eröffnungsfeier mit Ehrengast Landeshauptmann Mag. Hans Peter Doskozil und LR Christian Illedits sowie zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft wurde der „Burgenland Hof“ seiner neuen Bestimmung übergeben!

 „Burgenland Hof Neu“ in Jennersdorf

Auf vielfachen Wunsch der Bevölkerung blieb der „Kirchenwirt“ erhalten, mit dem „Gasthaus zum Hof“ ist hier ein neues, modernes Restaurant entstanden. Auch die beiden Augenärzte sind ebenso im Haus geblieben wie der Tourismusverband Jennersdorf und der Naturparkverein. Zusätzlich ist auch eine neue Zahnärztin in dieses neue, multifunktionale Gebäude eingezogen.

Betreubare Wohnungen für die Mutter Teresa Vereinigung

Ganz besonders wichtig war die Schaffung von betreuten Wohnungen für die Mutter Teresa Vereinigung. Dem Obmann der Mutter Teresa Vereinigung, Mag. Hans Peter Rucker, war es ganz besonders wichtig, die betreuten Wohnungen auch räumlich eng an sein Wohnheim zu binden und sogar durch einen wetterfesten Verbindungsgang – auf Höhe des 1. Obergeschoßes –  einen witterungsunabhängigen Zugang zu schaffen. Insgesamt 17 moderne Seniorenwohnungen im Rahmen des betreubaren Wohnens wurden errichtet, bis auf 1 Wohnung sind bereits alle Seniorenwohnungen vergeben!

Penthousewohnungen im Zentrum von Jennersdorf

Der Abschluss nach oben hin bildet ein besonders attraktives Dachterrassengeschoß. Hier sind 5 Penthouse-Wohnungen, mit einer Größe von 83 bis 134 m², mit großzügigen Terrassenlandschaften entstanden! Eines haben alle Wohnungen gemeinsam – einen wunderbaren Ausblick über die Stadt!

Wir bauen burgenländisch und darauf sind wir stolz!

“Bau auf Burgenland“ - ein Aspekt, der der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft schon immer äußerst wichtig war und nach wie vor ihrer Firmenphilosophie entspricht:
„Schon bevor wir den Vertrag Burgenland“ unterschrieben haben, haben wird das Schwergewicht auf burgenländische Firmen gelegt und tun dies seither mit noch mehr Bedacht“ so, KommR Dr. Alfred Kollar. Beim Projekt „Burgenlandhof“ wurden insgesamt 6,5 Mio. Euro investiert.

Für die OSG ist es seit jeher eine Selbstverständlichkeit, dass nahezu die Gänze dieses Bauvolumens durch Aufträge in die heimische Wirtschaft fließt. Beinahe 100 % der Aufträge gehen somit an Unternehmen aus dem Burgenland! Insgesamt kann die OSG durch ihre Bautätigkeiten rund 2.500 Arbeitsplätze sichern und stellt damit eine bedeutende Grundlage für den burgenländischen Arbeitsmarkt dar!

Wir als OSG freuen uns, dass durch diese Investition vielen Menschen ein Arbeitsplatz in der Region ermöglicht werden kann und dass das Geld somit auch im Land bleibt.

Inhalt Teilen: