Erfolgreiche Zusammenarbeit – die Gemeinde Stegersbach und die OSG

25.11.2019


Seit fast 2 Jahrzehnten arbeiten die Marktgemeinde Stegersbach und die OSG zusammen. Über 300 Stegersbacherinnen und Stegersbach wohnen aktuell in einer Wohnung oder einem Reihenhaus der OSG – und bald werden es mehr werden, denn gleich mehrere Projekte sind aktuell in Vorbereitung.
Es wird weitergebaut!

Vor 13 Jahren entstand auf einem ehemaligen Betriebsareal in der Kastellstraße der erste Wohnblock der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft.
65 Wohnungen wurden mittlerweile auf diesem Standort errichtet, die aktuell im Bau befindliche Stiege 9 wird den Abschluss in der Kastellstraße bilden. Nach den Plänen des Architekturbüros Schneller werden hier 6 Wohnungen mit einer Größe von 60 m² und 78 m² errichtet.  

Alle, die gerne mehr Platz zum Wohnen möchten, dürfen sich freuen! Zusätzlich wurde ein neues Reihenhausprojekt Am Steinriegel geplant.
10 Reihenhäuser in Niedrigenergiebauweise inkl. Terrasse und Doppelcarport stehen kurz vor Baubeginn.

Insgesamt investiert die OSG in den nächsten 1,5 Jahren nur in Stegersbach 7,5 Mio Euro!
Ein kräftiger Impuls für die heimische und regionale Wirtschaft!

Modernes Blaulichtzentrum

Am Standort vom alten Sportplatz entsteht das neue Blaulichtzentrum, ein moderner Bau, der zeitgemäßen Anforderungen entsprechen wird.
Die Feuerwehr und das Rote Kreuz sowie 11 betreubare Wohnungen werden hier unter einem Dach versammelt.

Zusätzlich soll in einem weiteren Bauabschnitt der Polizeiposten gebaut werden.
Die Verhandlungen sind bereits sehr weit fortgeschritten, bei weiterem positivem Verlauf wird mit dem Bau Mitte des kommenden Jahres gestartet.

Die Zufahrt der Feuerwehr befindet sich direkt an der Hauptstraße, an der Mühlgasse.
Die Rettung ist zukünftig im hinteren Teil zu finden, sie bekommt wie die Feuerwehr eine eigene, direkte Ausfahrt zur Bundesstraße.

Die Fertigstellung der Feuerwehr ist für das Frühjahr 2021 geplant, dann können die Florianis, die jetzt in der Schoadastraße untergebracht sind, in ihr neues und moderndes Haus umziehen.

Der Start für die anderen Teile des Projektes wird voraussichtlich im ersten Quartal des kommenden Jahres sein, je nachdem wie die Witterung es zulässt.


Inhalt teilen: