Dreisprachiges Altenwohn- und Pflegeheim für Schandorf

01.06.2021


Mit „beeindruckend“ kann man die aktuell größte OSG-Baustelle im Südburgenland – genauer gesagt in Schandorf – wohl am besten beschreiben!

Wir haben der Großbaustelle vor kurzem selbst einen Besuch abgestattet und uns von diesem imposanten Projekt selbst ein Bild gemacht.

 
Mittelpunkt Ortskern
Mitten im Zentrum der Gemeinde, am ehemaligen, nicht mehr genutzten Sportplatz, entsteht aktuell ein dreisprachige Altenwohn- und Pflegeheim mit 60 Betten. Betreiber wird der Arbeiter-Samariter-Bund Burgenland sein.

Für die 270 Einwohner zählende Gemeinde Schandorf bedeutet das Projekt, so Bürgermeister Werner Gabriel, einen großen wirtschaftlichen Aufschwung: „Dieses künftige Altenwohn- und Pflegeheim ist für Schandorf natürlich ein großer sozialer und auch wirtschaftlicher Erfolg“.

 

Zukunftsplan Pflege
„Insgesamt 60 Betten werden hier entstehen, wobei 12 Plätze des Altenwohn- und Pflegeheimes so ausgestattet sein werden, dass diese nicht nur zur Pflege und Betreuung pflegebedürftiger alter Menschen, sondern im Bedarfsfall auch für Menschen mit Behinderung genutzt werden können“, informiert Dr. Christine Ecker vom Arbeiter-Samariter-Bund.

 
Bau auf Burgenland
Insgesamt werden bei diesem Projekt rund 8,5 Mio. Euro investiert! Von der Planung – BPM Bauprojektmanagement GmbH, über die Baufirmen – Steco und Konstruktiva, bis hin zu Innenausbau und Elektroinstallationen - für die OSG ist es seit jeher eine Selbstverständlichkeit, dass nahezu die Gänze dieses Bauvolumens durch Aufträge in die heimische Wirtschaft fließt.

Beinahe 100 % der Aufträge gehen somit an Unternehmen aus dem Burgenland!

Insgesamt kann die OSG durch ihre Bautätigkeiten über 2.500 Arbeitsplätze sichern und stellt damit eine bedeutende Grundlage für den burgenländischen Arbeitsmarkt dar!

 
Die Fertigstellung ist übrigens für Herbst 2022 geplant!

Inhalt teilen: