Home  Sitemap  Impressum  Kontakt  Rechtliche Hinweise (AGB) 
Suche     
sofort Wohnen
sofort Wohnen
Adresse
Neutal: Hier lässt es sich gut wohnen!



Die mittelburgenländische Gemeinde kann, wie Bürgermeister Erich Trummer nicht ohne Stolz betont, ein Plus in der Bevölkerungsentwicklung aufweisen. Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet hierbei die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft. Vor 30 Jahren wurden mit der Gemeinde Neutal und der OSG die ersten Wohnungen gebaut. 50 Wohnungen, 9 Reihenhäuser sowie das Feuerwehrhaus, ein Kindergarten und ein Vereinszentrum wurden in dieser Zeit errichtet. Ein besonderes Projekt war der Bau des „Energie-Plus-Wohnhauses“, welches auch das erste im Bezirk Oberpullendorf ist.

 

Mit dem Projekt „SoWoNeu“ entstand in der Gemeinde Neutal ein Multifunktionsgebäude.
Neben einer betreuten Seniorenwohngemeinschaft, einem Seniorentageszentrum, Seniorenappartements sowie dem Rot-Kreuz-Stützpunkt für Hauskrankenpflege wurden hier noch 10 Startwohnungen für junge Menschen errichtet.

 

 

 

„Lebensfreude. SoWoNeu.“ – Eröffnung

 


Vor wenigen Tagen fand unter großer Teilnahme der Bevölkerung die Eröffnung des „SoWoNeu.“ sowie des Generationenplatzes und des Seniorenfitnessparks in Neutal statt.

 

 

Für die vielen Gäste gab es außerdem die Möglichkeit das neue Gebäude zu besichtigen und das Leistungsangebot kennenzulernen. Bei der Eröffnung selbst konnten die Ehrengäste Landesrätin Verena Dunst und Landesrat Mag. Norbert Darabos begrüßt werden.

 

 

„Im Laufe meiner Tätigkeit für die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft habe ich viele Bauprojekte realisiert. Diese Kombination von jungem Wohnen und Seniorenwohnungen, mit besonderer Pflege und Betreuung durch das Rote Kreuz im eigenen Haus, ist aber zweifelsohne etwas ganz Besonderes“, so OSG-Obmann KommR Dr. Alfred Kollar bei der Eröffnungsfeier.

 

 

Die Segnung des Hauses führte Pfarrer Mag. Johannes Schlegl durch. Für Musikalische Begleitung sorgten die Neutaler Musikanten, der Kinderchor der Volksschule und der Kirchenchor.

 

 

Eine gelungene Veranstaltung bei der Bürgermeister Erich Trummer betonte: „Wir haben als Gesellschaft die Verpflichtung, unserer älteren Generation soziale Sicherheit und Lebensfreude zu bieten. Mir ist aber auch wichtig, dass unseren Jungen leistbares Wohnen zur Verfügung steht. Genau das wird mit dem Projekt „Lebensfreude. SoWoNeu.“ umgesetzt.“

 

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?


Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie unter 03352/404-51.

 

 

 

 

September 2017




...zurück
Central Wohnen