Home  Sitemap  Impressum  Kontakt  Rechtliche Hinweise (AGB) 
Suche     
sofort Wohnen
Adresse
Neustift an der Lafnitz – Los geht’s!



Die Marktgemeinde Neustift an der Lafnitz, vielen durch den idyllischen Badesee bekannt, hat sich unter Bürgermeister Johann Kremnitzer in den vergangenen Jahren zu einer richtigen Wohngemeinde etabliert.

 

 

Neben verschiedenen anderen Schwerpunkten, wie beispielsweise die Erweiterung des Betriebsgebietes und die Ansiedlung von Betrieben, ist Neustifts Bürgermeister die Entwicklung eines breiten Wohnraumangebotes seit langem ein großes Anliegen.

 

Dabei forciert Bürgermeister Johann Kremnitzer, neben der Schaffung von Bauplätzen für Einfamilienhäuser, bereits seit über 15 Jahren den Bau von Wohnungen und reihenhausähnlichen Maisonetten, und das mit großem Erfolg – 63 Wohneinheiten hat die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft in den vergangenen Jahren in der Grenzgemeinde errichtet!

 

 

 

Neues Gemeindezentrum und Wohnungen

 

 

Kurz vor Weihnachten wurde der Vertrag für das neueste OSG-Projekt in der Marktgemeinde unterzeichnet, vor wenigen Tagen wurde mit dem Spatenstich der offizielle Startschuss gefeiert.

 

Nach den Plänen der Bauplanung GesmbH Karner wird im Herzen von Neustift an der Lafnitz ein topmodernes Gemeindezentrum entstehen. Neben Büros soll auch ein Mehrzwecksaal errichtet werden.

 

Im Obergeschoß sind insgesamt 6 Wohnungen geplant – von der Kleinwohnung mit 44 m2 bis zur großzügigen 92 m2-Wohnung reicht das Angebot.

 

 

 

 

Gelungenes Spatenstich-Fest

 

 

„Heute lacht mein Herz, meine Freunde“, so begrüßte Bürgermeister Johann Kremnitzer die zahlreichen Gäste beim Spatenstich für das neue Gemeindezentrum. Neben Vertretern der Gemeinde, der Baufirma, des Architekturbüros und der OSG konnte als Ehrengast LR Mag. Hans Peter Doskozil begrüßt werden.

 

 

 

"Neustift ist eine dynamische Gemeinde, eine Gemeinde in Bewegung. Wir von der OSG sind dankbar, seit über 15 Jahren Teil dieser Entwicklung zu sein. Wir haben 63 Wohnungen bzw. Maisonetten errichtet, in denen fast 200 Menschen ihre Heimat gefunden haben“, so OSG-Chef KommR Dr. Alfred Kollar.

 

 

Ein wichtiger Aspekt dabei ist und bleibt das „burgenländische bauen“. Insgesamt werden bei diesem Projekt 1,7 Mio. Euro investiert, wobei nahezu die Gänze davon als Aufträge in die heimische und regionale Wirtschaft fließt.

Die Fertigstellung und Übergabe ist für Herbst 2019 geplant.

 

 

 

Ein großes Dankeschön geht an die Kindergarten- und Volksschulkinder, die mit Gedichten und Liedern den Spatenstich mitgestaltet haben, sowie an den Musikverein Lafnitz für die musikalische Umrahmung.

 

 

 

 

 

Mai 2018




...zurück
Central Wohnen