Home  Sitemap  Impressum  Kontakt  Rechtliche Hinweise (AGB) 
Suche     
sofort Wohnen
sofort Wohnen
Adresse
Neue Pläne für die Marktgemeinde Markt Neuhodis



Klaus Glavanics, der SPÖ Kandidat von Markt Neuhodis blickt mit ehrgeizigen Zielen in die Zukunft. Denn er hat sich bereits einige mutige Pläne zurechtgelegt, welche er in den kommenden Jahren in der Gemeinde Markt Neuhodis gemeinsam mit der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft verwirklichen möchte.

 

Zum einen strebt er den Bau eines neuen Gemeinde- und Bildungszentrums an und zum anderen sollen Start- und Seniorenwohnungen für Jung und Alt errichtet werden.

 

 

 

Neues Gemeinde- und Bildungszentrum

 

 

Ein wichtiger Punkt, den Klaus Glavanics in naher Zukunft gerne umsetzen möchte ist der Bau eines Gemeinde- und Bildungszentrums. Hier soll die Volksschule wie auch der Kindergarten seinen rechtmäßigen Platz finden. Ein Veranstaltungssaal sowie genügend Räumlichkeiten für die Lehrkörper sollen ebenfalls im Neubau untergebracht werden.

 

 

Neben den Räumen für die Volksschule und den Kindergarten soll auch die Gemeinde über ausreichend Platz im neuen Gebäude verfügen, weshalb auch ein Sitzungssaal und Büros für die Gemeindeleitung sowie für die Verwaltung geplant sind.

 

 

 

Start- und Seniorenwohnungen

 

 

Durch den Landeshauptmann und Wohnbaureferent Hans Niessl wurde vor 4 Jahren das Projekt „Junges Wohnen im Burgenland“ ins Leben gerufen, wobei jungen Menschen das erste selbständige und vor allem auch leistbare Wohnen ermöglicht wird.

 

 

SPÖ Kandidat Klaus Glavanics möchte derartige Startwohnungen für junge Menschen auch zukünftig in der Gemeinde Markt Neuhodis erbauen, um der jungen Generation einen günstigen und modernen Wohnraum zu bieten.

 

 

Doch nicht nur das Wohlergehen der jungen Menschen liegt dem SPÖ Kandidaten am Herzen – auch die älteren Generationen sollen von den neuen Bauvorhaben profitieren.  Neben Startwohnung werden auch Seniorenwohnungen in der Gemeinde errichtet, um den älteren Dorfbewohnern einen angenehmen Wohnkomfort zu ermöglichen.

 


Beide Projekte werden vom Oberwarter Architekten Martin Schwartz geplant. Bei einem Zusammentreffen mit OSG-Obmann KommR Dr. Alfred Kollar wurde erste Details geklärt. Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft konnte in ihrem mittlerweile 66-jahrelangen Bestehen bereits einige ähnliche Projekte erfolgreich realisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

September 2017




...zurück
Central Wohnen